Vogel gefunden

Foto: ©  Ina Mitschke  / pixelio.de

 

Wer auf einen einsam und hilflos wirkenden Jungvogel trifft sollte das Tier auf keinen Fall gleich aufnehmen, sondern es an Ort und Stelle belassen.

 

Der Schein trügt häufig, denn die Jungen vieler Vogelarten verlassen ihr Nest bereits, bevor ihr Gefieder vollständig ausgebildet ist. Wichtig ist, dass der Finder besonnen die Situation beurteilt und sich möglichst fachkundigen Rat einholt, bevor er handelt. Meist handelt es sich nicht um Waisen, sondern um fast flugfähige Jungvögel, die mit ihren Eltern in Verbindung stehen. Sobald der Mensch sich entfernt, können sich die Eltern wieder um ihre Kinder kümmern.

Gemäß Bundesnaturschutzgesetz dürfen Jungvögel übrigens nur vorübergehend und nur dann aufgenommen werden, wenn sie verletzt oder krank, und somit tatsächlich hilflos sind.

Weitere Infos finden Sie hier: NABU

 

Wie kann man erkennen, ob ein Jungvogel tatsächlich ein Fall für die Aufzucht durch den Menschen ist? Was ist zu tun ist, wenn man einen verletzten oder kranken Altvogel gefunden hat? Auf der Webseite www.wildvogelhilfe.org finden Sie ausführliche Infos und eine Checkliste für den Notfall.  

 

Die Vogelpflegestation im Wildpark Eekholt

Eine besondere Funktion innerhalb des Wildparks übernimmt die Vogelpflegestation. Hier werden kranke und verletzte Vögel, aber auch Reptilien und Säugetiere medizinisch versorgt und behutsam aufgepäppelt. 

Der Wildpark Eekholt ist unter Telefon 04327/992 30 zu erreichen.